Wie ist die Stimmung in einem Hochschul­se­mi­nar? Was läuft gut, was könnte besser laufen? Insbe­son­de­re in digita­len Lehrver­an­stal­tun­gen wissen Lehren­de oft nicht, wie es den Kursteil­neh­men­den wirklich geht; gleich­zei­tig trauen sich Studie­ren­de oft nicht oder haben gar nicht erst die Chance, ihr Feedback zu geben. Mit dem Moodle-Plugin „Feedback Box“ haben Studie­ren­de die Möglich­keit, in wenigen Schrit­ten und anonym anzuge­ben, wie es ihnen in einer Lehrver­an­stal­tung geht. Kommiliton:innen und Lehren­de können so auf einen Blick sehen, wie die Stimmung in einem Kurs ist.

Das Projekt ist ein Ergeb­nis des Hochschul-Hacka­thons Branden­burg 2020 und wird vom Minis­te­ri­um für Wissen­schaft, Forschung und Kultur des Landes Branden­burg geför­dert. Das Plugin wurde von einem Projekt­team der FH Potsdam und der BTU Cottbus-Senften­berg entwi­ckelt und ist im März 2021 erschienen.

Entwick­lung

Entstan­den ist das Projekt im Hochschul-Hacka­thon Branden­burg 2020. Für die Challen­ge „Wie können Studie­ren­de signa­li­sie­ren, wie hoch der Workload in einem Seminar ist?“ wurde von einer Studie­ren­den­grup­pe ein Proto­typ entwi­ckelt: der „Kuhmer­kas­ten“. Die Idee: mithil­fe eines Plugins sollen Studie­ren­de Feedback zu ihren Semina­ren geben können.

Drei Studie­ren­de und eine Mento­rin entwi­ckel­ten an drei Tagen das Konzept für das Feedback­tool. In der Entwurfs­pha­se wurden Ideen gesam­melt, disku­tiert und ähnli­che Konzep­te analy­siert. Ziel der Gruppe war es, ein einfa­ches Tool zu entwi­ckeln, das über die Lernplatt­form Moodle in Online-Kurse einge­bun­den werden kann. Die Zielgrup­pe des Feedback­tools sind sowohl Lehren­de als auch Studie­ren­de, die sich in der Phase der digita­len Lehre befin­den. Studie­ren­de können mittels Emojis ihre Stimmung im Feedback­tool ausdrü­cken und anschlie­ßend durch Freit­ex­te ergänzen.

Im Anschluss wurde das Projekt vom Minis­te­ri­um für Wissen­schaft, Forschung und Kultur des Landes Branden­burg geför­dert. Ein Projekt­team der FH Potsdam und der BTU Cottbus-Senften­berg entwi­ckel­te das Moodle-Plugin in einem mehrmo­na­ti­gen Prozess weiter. Durch zwei Umfra­gen mit Lehren­den, Studie­ren­den und Moodle-Expert:innen wurde der Entwurf in mehre­ren Itera­tio­nen optimiert und überar­bei­tet. Das Plugin wurde in Zusam­men­ar­beit mit einer Software-Firma entwi­ckelt und ist im März 2021 erscheinen.

Quelle: Projekt­sei­te FH Potsdam